Apfelbaumgespinstmotte

Beschreibung

Baumteile, mitunter auch der ganze Baum, kümmern und sterben nachfolgend ab. Insbesondere im unteren Bereich des Stammes findet man große, auffällige Bohrlöcher. Im Inneren der Bohrgänge findet man die ca.10 cm lange rötlich-braune Raupe des Weidenbohrers. Die erwachsenen Falter fliegen etwa ab Juni und legen ihre Eier an der Rinde der Bäume ab. Die schlüpfenden Larven bohren sich in die Bäume ein. Die Entwicklung im Holz dauert 3 bis 4 Jahre.

Gegenmaßnahmen

Stark befallene Bäume sind zu roden. Bei leichtem Befall können die Raupen mit Hilfe eines Drahtes aus den Bohrlöchern herausgeholt werden.